Ein Schwungtuch gibt es in verschiedenen Größen

geeignet für Vereine, Schulen, Kindergärten, ...

Das Schwungtuch 3,60 m

Das Schwungtuch besteht aus Fallschirmspringerstoff. Für die Herstellung von einem Schwungtuch verwendet man dabei noch heute das Material, aus dem auch Fallschirme hergestellt werden. Der verwendete Stoff ist zum einen recht robust und auch reißfest, darüber hinaus auch leicht. Je größer ein Schwungtuch ist, desto mehr Personen können sich um es herumstellen und mitspielen.

Entstanden ist das Schwungtuch aus Fallschirmspringerstoff. Es ist heute eine beliebte Beschäftigung für Alt und Jung – auf Festen, in Kindergärten und in Schulen im Rahmen der sportlichen Betätigung. Das erste Schwungtuch, dass hergestellt wurde, waren so genannte Kappen-Faltschirme, die als Fallschirme aus Altersgründen ausgedient hatten. Diese hatten oftmals bereits Schlitze oder Löcher, meist in der Mitte. Diese Form hat man auch für das daraus entwickelte Schwungtuch beibehalten und ist aus auch ein Bestandteil der Funktionalität und ist aus diesem Grund erst auch für bestimmte Spiele geeignet. Erst seit einigen Jahren werden dabei besondere Sprungtücher für den Einsatz als Zeitvertreib und Spielgerät eingesetzt. Heute erhält man ein Schwungtuch dabei in verschiedenen Farben und in unterschiedlichen Größen. Einige Modelle sind dabei auch ohne Loch in der Mitte erhältlich. Einige sind dabei auch am Rand mit einem gesäumten Seil versehen. Dies dient der besseren Handhabung. Wieder andere haben auch Griffschlaufen.

Ein Schwungtuch findet man heute häufig in Kindergärten, aber auch in Schulen, letztlich natürlich auch in privaten Haushalten, wo sie zum Beispiel für Kindergeburtstage genutzt werden. Auch zum Einsatz kommen Schwungtücher dort, wo es darum geht Therapien durchzuführen. Das Spielen mit Schwungtüchern erfordert nämlich ein Zusammenspiel von allen Spielern, um das Ziel zu erreichen, ein Schwungtuch eben zu schwingen.

Wenn sie mit dem Schwungtuch spielen, ist es ratsam zu überlegen, welche Spiele oder Teile ich mit dem Schwungtuch verwende. Sehr oft werden leichte Bälle, so genannte Softbälle zum Schwungtuchspielen eingesetzt. Aber auch andere Softteile wie Softwürfel lassen sich verwenden. Auch kleine Bälle sind sehr beliebt.

Das Schwungtuch ist aber nicht nur zum Spielen geeignet. Sie können das Tuch auch verwenden als Dekoration für den Raum oder im Rahmen einer Aufführung. Gerade im Sommer eignet sich das Tuch auch als Sonnenschutz. Wir sind uns sicher, dass sie noch viele andere Anwendungen finden werden.

Eine schöne Dekoration erreichen sie mit Organza-Stoffen, damit können sie einen ganzen Raum dekorieren. Oder benutzen sie Organza für eine Tischdekoration.
Warum nicht mal mit Zaubertricks arbeiten. Solche Zaubertricks für Jedermann bekommt man online zu kaufen.
Sie erreichen uns über email.